Schlagwort: Zeitplan

Vorschau & Zeitplan Mugello

Fortsetzung der Meisterschaft dieses Wochenende in der Toskana.

Der Mugello Circuit ist der Austragungsort der Saisonrennen 7 und 8 der BOSS GP Racing Series 2020. Die flotte Berg-und-Tal-Bahn gehört Ferrari und ist seit 2014 zum ersten Mal wieder Teil des BOSS GP-Tourplans. Das zur Freude vieler Piloten, insbesondere der stark vertretenen italienischen Fraktion. Vor wenigen Wochen gastierte in Mugello zum ersten Mal auch die Formel 1.

Das Rennen war ursprünglich als Saisonauftakt im März geplant, die Einschränkungen in der ersten Jahreshälfte machten allerdings eine Verschiebung notwendig. Gefahren wird am 9., 10. und 11. Oktober im Rennprogramm von Veranstalter Peroni. Außerdem am Start sind diverse italienische GT- und Tourenwagenserien.

Für die Piloten der BOSS GP stehen am Freitag zwei Freie Trainings am Programm, Samstag folgt das Qualifying und Rennen 1, ein zusätzliches Warm-up und das zweite Rennen sind für Sonntag geplant. Aktuelle Ergebnisse und das Live-Timing können via https://mugellocircuit.com/it/live-timing/ verfolgt werden. Updates gibt es regelmäßig auf unseren Social-Media-Kanälen Instagram @bossgpofficial und Facebook @officialbossgp

Zeitplan BOSS GP Mugello 2020

Freitag, 9. Oktober 2020
10:30–11:00 Freies Training 1
14:05–14:35 Freies Training 2

Samstag, 10. Oktober 2020
10:35–11:05 Qualifying
15:35–15:55 Rennen 1 (20 Minuten)

Sonntag, 11. Oktober 2020
10:20–10:30 Warm-up
14:30–14:55 Rennen 2 (25 Minuten)

Foto: Dirk Hartung

Vorschau & Guide Brünn

Für die Saisonrennen 5 und 6 kommt Europas schnellste Rennserie am traditionellen September-Termin (4.–6.) ins Automotodrom nach Brünn.

Die zweitgrößte Stadt Tschechiens ist auch in diesem Jahr Gastgeber für die Big Open Single Seater. Auf der Rennstrecke von Brünn wechseln sich schnell und flüssig zu fahrende Kurven mit einem technisch anspruchsvollen Teil ab, was sie zur Lieblingsstrecke vieler BOSS GP-Fahrer macht. Auf der 5,4 Kilometer langen Strecke ist die Motorleistung der V10- und V8-Geschoße mitentscheidend, denn auf der tschechischen Achterbahn geht es im letzten Streckendrittel steil bergauf.

Besucher erstmals wieder erlaubt

Erstmals können Zuseher in diesem Jahr die BOSS GP Racing Series live erleben. Nur 4 Euro kostet ein Tagesticket für die offenen Tribünen und Stehplätze. Auch eine Videowall ist aufgebaut, das Parken ist kostenlos. Nur der Zutritt zum Fahrerlager ist für Besucher aufgrund der Bestimmungen zur Eindämmung des Coronavirus leider nicht möglich. Neben dem Headliner BOSS GP sind von Donnerstag bis Sonntag zahlreiche weitere Rennserien zu sehen: Der ESET V4 Cup mit Rennen von GT, TCR und Markenpokalen, dazu der Drexler Formel Cup, der Suzuki Swift Cup Europe und historische Rennklassen.

Wann sind die BOSS GP-Autos auf der Strecke zu erleben?

Freitag, 4. September 2020
11:10–11:40    Freies Training 1
15:15–15:45    Freies Training 2

Samstag, 5. September 2020
09:30–10:00    Qualifying
15.25–15:55    Rennen 1 (20 Minuten)

Sonntag, 6. September 2020
09:05–09:15    Warm-up
12:20–12:55    Rennen 2 (25 Minuten)

Updates gibt es regelmäßig auf unseren Social-Media-Kanälen Instagram @bossgpofficial und Facebook @officialbossgp

Vorschau & Guide Spa

Die Big Open Single Seater lassen an diesem Wochenende die Ardennen beben.

Die schnellste Rennserie Europas kehrt nach Spa und damit in die berühmt-berüchtigten Kurven Eau Rouge, Blanchimont und Stavelot zurück. Am 1. und 2. August ist die BOSS GP Racing Series am legendären 7-Kilometer-langen Circuit de Spa-Francorchamps zu Gast. Zuletzt war das in der Saison 2011 der Fall. Der Wunsch der Fahrer und Teams sowie die Umstände der letzten Monate haben es möglich gemacht. Mit dabei sind u.a. Ingo Gerstls Toro Rosso STR1, der Jaguar R3 von Riccardo Ponzio, der 1997er-Benetton von Ulf Ehninger sowie zahlreiche GP2-Boliden.

Wie schon beim Saisonauftakt in Imola vor drei Wochen ist die Veranstaltung ein Zwei-Tages-Event. Das Programm mit knapp drei Stunden Fahrzeit ist entsprechend kompakt: Am Samstag werden zwei Trainingssitzungen abgehalten, Sonntag folgen dann das Qualifying und wie gewohnt zwei Rennläufe. Neben den Formel-1- und Formel-2-Boliden der letzten Epochen starten in Spa das Deutsche Tourenwagen Masters und die neue GT-Rahmenserie „DTM Trophy“.

Wann sind die BOSS GP-Autos auf der Strecke?

Samstag, 1 August 2020:
11:30–11:55 Freies Training 1 (25 Minuten)
16:00–16:35 Freies Training 2 (35 Minuten)

Sonntag, 2 August 2020:
09:45–10:25 Qualifying (Q1 13 Minuten, Q2 24 Minuten)
12:05–12:25 Rennen 1 (20 Minuten)
16:05–16:30 Rennen 2 (25 Minuten)

Wo können Fans das Geschehen verfolgen?

Besucher dürfen aufgrund der noch gültigen Beschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus bedauerlicherweise nicht aufs Renngelände. Trotzdem können Fans der BOSS GP Racing Series mit dabei sein: vor dem Fernseher, Computer oder am Smartphone – mit dem kostenfreien Livestream auf www.bossgp.com/livestream, YouTube oder Facebook. Übertragen wird das Sonntagsprogramm mit dem Zeittraining und beiden Rennen. Übertragungsbeginn ist jeweils zehn Minuten vor dem Start der Session.

Alle Ergebnisse auf bossgp.com
Neuigkeiten auf Instagram @bossgpofficial und Facebook @bossgpofficial

Vorschau & Guide Imola

BOSS GP sorgt am 11./12. Juli fürs Motorsport-Comeback in Italien.

Der Saisonstart zur 26. Rennsaison von BOSS GP erfolgt mit dem Forza Fanatec dieses Wochenende in Imola, wo bereits 15 Wochen später auch das Saisonfinale steigen soll. Die BOSS GP-Rennen sind das erste große Motorsportereignis in Italien nach dem Lockdown. Die Veranstaltung ist ebenso wie die Rennen in Spa Anfang August (1./2.) ein Zwei-Tages-Event, das ohne Zuschauer vor Ort stattfindet.

In Imola sind zahlreiche neue Fahrer und Autos in Europas schnellster Rennserie am Start. Alle Augen sind sicherlich auf den 22-jährigen Lokalmatador Riccardo Ponzio gerichtet, der mit einem Formel-1-Wagen von Jaguar (aus 2002) sein Debüt gibt. Mit Ulf Ehninger (Benetton B197) und OPEN-Meister Ingo Gerstl (Toro Rosso STR1) sind zwei weitere Formel-1-Wagen mit dabei.

Weitere Debütanten gibt es in der FORMULA-Klasse mit dem österreichischen Berg-Spezialisten Christian Ferstl, Ex-Tourenwagen-Ass Roman Hoffmann (beide GP2) und einem weiteren Österreicher: Michael Aberer (WSbR). Ebenso zum ersten Mal in der BOSS GP dabei sind der Este Bruno Jarach und der Italiener Roberto Vanni, der im einzigen Formel 3000 an den Start geht.

Sie nehmen es u.a. mit Champion Marco Ghiotto (Scuderia Palladio), Luca Martucci (MM International) und Florian Schnitzenbaumer (Top Speed) auf. Gespannt kann man auch auf das erstmalige Antreten von Salvatore De Plano im A1GP-Lola von Coloni sein.

Premiere feiert auch der neue Trockenreifen von Pirelli mit der Farbgebung violett. Dieser Reifen soll geübten Fahrern schnellere Rundenzeiten ermöglichen und weniger geübten den Umgang mit dem „schwarzen Gold“ erleichtern.

Wann sind die BOSS GP-Renner auf der Strecke?

Samstag, 11. Juli 2020:
10:35–11:05 Freies Training 1 (30 Minuten)
12:50–13:20 Freies Training 2 (30 Minuten)
16:10–16:40 Qualifying (Q1 20 Minuten, Q2 8 Minuten)

Sonntag, 12. Juli 2020:
11:15–11:35 Rennen 1 (20 Minuten)
16:15–16:40 Rennen 2 (25 Minuten)

Wo kann man die Rennen online verfolgen?

Im Gruppo-Peroni-Livestream: www.youtube.com/user/PeroniRace
Livetiming und Resultate auf www.autodromoimola.it/live-timing-imola
Alle Ergebnisse auf bossgp.com
Topaktuell informiert mit Instagram @bossgpofficial und Facebook @bossgpofficial

Vorschau & Guide Spielberg

Formel 1, Formel 2 und World-Series-Autos geben wieder Gas in den Alpen. Europas schnellste Rennserie gastiert bei freiem Eintritt vom 23. bis 25. Mai 2019 beim Pirelli Masters am Red Bull Ring.

Näher dran an die Formel 1 kommen Motorsport-Fans sonst nie: Die BOSS GP kommt für ihr zweites Rennwochenende 2019 nach Österreich. Mit im Gepäck sind die schnellsten Rennautos der Welt und die 20 Helden, die sie bewegen. Im weiteren Programm fahren der KTM-Markenpokal X-Bow Battle und die DMV GT-Meisterschaft.

Wann fährt die BOSS GP?
Das Rennwochende beginnt schon am Donnerstag und endet (Achtung!) schon am Samstag. Bereits am Freitag gibt’s das erste Rennen der BOSS GP, am Samstagvormittag findet zum ersten Mal ein 10-minütiges Warm-up der Big Open Single Seater statt.

Donnerstag, 23. Mai 2019
13:30 Uhr–13:55 Uhr: Freies Training 1
17:00 Uhr–17:25 Uhr: Freies Training 2

Freitag, 24. Mai 2019
10:45 Uhr–11:15 Uhr: Qualifying
15:30 Uhr–15:50 Uhr: Rennen 1 (20 min)

Samstag, 25. Mai 2019
10:00 Uhr–10:10 Uhr: Warm-up
15:45 Uhr–16:10 Uhr: Rennen 2 (25 min)

Wo finde ich die Autos der BOSS GP?
Die Teams der BOSS GP haben die Garagen mit den Nummern 1 bis 9 im Bereich der Boxeneinfahrt. Im Fahrerlager dahinter ist das Team von Andreas Fiedler untergebracht. Dort stehen auch das BOSS GP-Catering von Sabel Racing und das Hollerweger Pirelli-Reifenservice.

Wie bekomme ich Tickets fürs Pirelli Masters?
Der Eintritt ist an jedem der drei Tage frei, Zugangstickets werden keine benötigt. Die Sitzwahl ist auf allen geöffneten Tribünen frei, auch der Zugang zum Fahrerlager ist nicht beschränkt. Damit können Fans den Teams und Rennfahrern aus erster Reihe bei der Arbeit zusehen.

Wo kann ich das Pirelli Masters online verfolgen?
Trainings-, Qualifying- und Rennergebnisse auf bossgp.com
Topaktuell informiert über Social Media mit Instagram @bossgpofficial und Facebook @bossgpofficial
Aktuelle Bilder werden regelmäßig in unserer Galerie auf bossgp.com hochgeladen

Race Guide Hockenheim

Phil Stratford in GP2-Judd, followed by Ingo Gerstl in his Toro Rosso F1

Das Bosch Hockenheim Historic ist die erste BOSS GP-Rennveranstaltung 2019. Unser BOSS GP Race Guide führt wie schon im Vorjahr durchs Wochenende – mit Link zum Live Timing.

Wo kann ich die BOSS GP verfolgen?
Live Timing
Trainings-, Qualifying- und Rennergebnisse
Detailergebnisse mit Sektoranalysen und Startaufstellungen
Die besten Bilder auf Instagram @bossgpofficial und Facebook @bossgpofficial
Aktuelle Bilder gibt es in unserer Galerie

Wann fährt die BOSS GP?
Freitag, 26. April 2019
11:20 Uhr–11:50 Uhr: Freies Training 1
16:00 Uhr–16:30 Uhr: Freies Training 2

Samstag, 27. April 2019
10:10 Uhr–10:40 Uhr: Qualifying
16:10 Uhr–16:30 Uhr: Rennen 1 (20 min)

Sonntag, 28. April 2019
10:10 Uhr–10:20 Uhr: Warm-up
14:10 Uhr–14:45 Uhr: Rennen 2 (25 min)

Startklar fürs Jubiläum: die BOSS GP 2019

Die 25. Saison der BOSS GP beginnt an diesem Wochenende am Hockenheimring in Deutschland. Mit so viel Fahrzeit wie noch nie und jede Menge PS.

25 Jahre gibt es Europas schnellste Rennserie schon, zehn Jahre davon unter dem Namen BOSS GP. Grund genug, für die Big Open Single Seater 2019 richtig durchzustarten. Schon traditionell beginnt am kommenden Wochenende (26. bis 28. April) die Saison auf der Formel-1-Strecke von Hockenheim nahe Stuttgart.

Zwei Rennen der spektakulären BOSS GP stehen am Programm, in einem Rahmen, der kaum schöner sein könnte: Die Bosch Hockenheim Historic, zu Ehren des in Hockenheim am 7. April 1968 verunglückten schottischen Rennfahrers Jim Clark, lockt jährlich im Frühjahr rund 500 Starter und mehr als 20.000 Fans ins Motodrom. Überall erwarten die Zuschauer offene Türen, denn die Eintrittskarte beinhaltet freien Zugang ins Fahrerlager, zu den Ausstellungen, aufs Boxendach und in die Boxen selbst.

Teilnehmer: BOSS GP
20 Fahrer haben sich fürs Rennwochenende in Hockenheim eingeschrieben. Mit Rekord-Champion Ingo Gerstl (AUT, Toro Rosso STR1), Gerd Thöny (LIE, Jordan EJ13), Phil Stratford (USA, Benetton B197) und Ulf Ehninger (DEU, Benetton B197) sind vier Formel-1-Autos angekündigt.

Dazu kommen 15 Boliden aus der Formel 2, u.a. die Lokalmatadoren Andreas Fiedler (Vize-Meister Klasse FORMULA 2018) und Walter Steding.

Die endgültige Starterliste wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Die Teams und Fahrer der BOSS GP sind mit Ausnahme von Andreas Fiedler (Fahrerlager) in den vorderen Boxen mit den Nummer 3 bis 21 untergebracht.

So nahe kommt man den Rennwagen nur bei der BOSS GP

Zeitplan: BOSS GP beim Bosch Hockenheim Historic
Der 4,5-Kilometer-lange Grand-Prix-Kurs und das Rahmenprogramm wetteifern gewissermaßen um die Zuschauergunst. An jedem der drei Veranstaltungstage geht es ab 9 Uhr los. Neben der BOSS GP sind die FIA Lurani Trophy, die Boliden der CanAm und die Young-Timer-Tourenwagen die Highlights.

Die BOSS GP fährt am Freitag zwei halbstündige Trainings. Am Samstag folgt am Vormittag das Qualifying für die Startaufstellung beider Rennen. Das erste Rennen (20 Minuten) geht am Samstag über die Bühne, das zweite (25 Minuten) am Sonntag zur „Prime Time“ um 14:10 Uhr. Zuvor gibt es am Vormittag noch ein zusätzliches Warm-up für die Fahrer und Fans.

Schon am Donnerstag (25. April) wird den ganzen Tag trainiert.

Freitag, 26. April 2019
11:20 Uhr–11:50 Uhr: Freies Training 1
16:00 Uhr–16:30 Uhr: Freies Training 2

Samstag, 27. April 2019
10:10 Uhr–10:40 Uhr: Qualifying
16:10 Uhr–16:30 Uhr: Rennen 1 (20 min)

Sonntag, 28. April 2019
10:10 Uhr–10:20 Uhr: Warm-up
14:10 Uhr–14:45 Uhr: Rennen 2 (25 min)

Alle Angaben Ortszeit

Der Zeitplan mit allen Rennserien kann unter diesem Link abgerufen werden: www.hockenheim-historic.de/info/zeitplan

Start zum Rennen im Vorjahr

Wettervorhersage: Typisch April
Einen Regenschirm einzupacken kann am Wochenende nicht schaden. Bei typischem April-Wetter mit einem Wechsel von Sonnenschein und Regen müssen sich auch die Fahrer auf wechselnde Bedingungen einstellen. Die Temperaturen liegen bei rund 10 bis 15 Grad Celsius.

Tickets: Bosch Hockenheim Historic
Für den Freitag gibt’s ein Schnupperangebot für zehn Euro. Je 30 Euro kostet ein Tagesticket für Samstag oder Sonntag, 45 Euro das Wochenende. Rollstuhlfahrer und Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt – Fahrerlager und freie Sitzplatzwahl inklusive.

Karten können vor Ort, über den Online-Ticketshop oder unter der Hotline +49 6205 950-222 bestellt werden.

Race Guide und Livestream Spielberg

Mit voluminösem Sound und vielen Attraktionen vor Ort kann die BOSS GP im Programm der DTM in Spielberg punkten. Wie ihr die BOSS GP auch aus der Ferne verfolgen könnt, gibt’s wie immer zusammengefasst in unserem Planer.

Zum Livestream auf bossgp.com, YouTube @BOSSGPOfficial oder Facebook @bossgpofficial

Zum Livetiming

Trainings-, Qualifying- und Rennergebnisse

Detailergebnisse mit Sektoranalyse und Startaufstellungen

Breaking News auf Instagram @bossgp2010 und Facebook @bossgpofficial

Zu den BOSS GP-Gesamtwertungen

Aktuelle Fotos gibt es in unserer Galerie

Nennliste: Alle Starter für Spielberg

Das Saisonfinale der Big Open Single Seater wird im Rahmen der DTM am Red Bull Ring ausgetragen. Ab Freitag heulen in Spielberg die Spaßmacher-Geräte der BOSS GP. Alle Starter im Überblick:

OPEN

Start-Nr.
Name Team Nat. Auto
1 Ingo Gerstl Top Speed AUT Toro Rosso STR1
8 Phil Stratford Penn Elcom Racing USA Benetton B197
22 Hans Laub Speed Center DEU Forti FG-03

FORMULA

Start-Nr. Name Team Nat. Auto
100 Thomas Jakoubek Top Speed AUT Dallara GP2
101 Peter Göllner Speed Center SUI Dallara GP2
122 Sergio Ghiotto MM International ITA Dallara GP2
217 Marco Ghiotto MRC Sport ITA Dallara GP2
321 Andreas Fiedler Fiedler Racing DEU Dallara GP2
323 Armando Mangini MM International ITA Lola F3000
324 Gianluca Ripoli MM International ITA Dallara GP2
377 Luca Martucci MM International ITA Dallara GP2
505 Walter Steding Inter Europol Competition DEU Dallara GP2
515 Alain Valente Speed Center SUI Dallara GP2
555 Christian Eicke Speed Center SUI Dallara GP2
888 Florian Schnitzenbaumer Top Speed DEU Dallara GP2
99 Salvatore De Plano Top Speed ITA Dallara GP2

Race Guide Brünn

Grid Girl on BOSS GP starting grid

Die Masaryk Racing Days Brno im Spätsommer sind eine der Lieblingsveranstaltungen der BOSS GP. Wie immer führt unser Race Guide durchs Wochenende.

Zum Livetiming

Trainings-, Qualifying- und Rennergebnisse

Detailergebnisse mit Sektoranalyse und Startaufstellungen

Breaking News auf Instagram @bossgp2010 und Facebook @bossgpofficial

Zu den BOSS GP-Gesamtwertungen

Aktuelle Fotos gibt es in unserer Galerie

 

Zeitplan: BOSS GP bei den Masaryk Racing Days

Freitag, 7. September 2018

11:35–12:05: Freies Training 1
16:00–16:25: Freies Training 2

Samstag, 8. September 2018

10:00–10:30: Qualifying
14:50–15:25: Rennen 1 (Distanz: 20 Minuten)

Sonntag, 9. September 2018

12:15–12:50: Rennen 2 (Distanz: 20 Minuten)