Zandvoort war nicht einfach nur ein Rennen… [Video]
Juni 1, 2017

Vor einigen Tagen erlebten die BOSS GP Teams, Fans und um die 100.000 Motorsportbegeisterte ein fantastisches Wochenende in Zandvoort (NED) bei den „Jumbo Racedagen, driven by Max Verstappen“. BOSS GP war Teil eines vollgepackten Rennwochenendes auf der Strecke in Zandvoort, bei dem Johann Ledermair (Ledermair Motorsport) beide Rennen gewann. Das erste Mal in dieser Saison wurde BOSS GP von einem Kamerateam mit Kameramann Chris begleitet.

Die Holländer lieben den Motorsport. Und sie lieben ihren Nationalhelden Max Verstappen, der seit 2015 in der Formel 1, seit 2016 dort für das Red Bull Racing Team fährt. Die „Jumbo Racedagen, driven by Max Verstappen“ in der kleinen Stadt an der Nordseeküste, 40 km westlich von Amsterdam, waren jedoch nicht nur Gastgeber für den holländischen F1-Fahrer, sondern auch für die Saisonrennen 3 und 4 der BOSS GP Meisterschaft 2017. Die Zuschauermassen von um die 100.000 Besuchern drehten regelrecht durch, sobald Max Verstappen auf der Strecke Gas und Gummi gab. Genauso groß jedoch war die Liebe der Besucher zu Sound und Geschwindigkeit der BOSS GP Boliden, und das nicht nur, wenn diese auf der Strecke waren. So waren die Boxen der BOSS GP Teams mit ihren beeindruckenden Autos stets von einer großen Zuschauermenge umlagert, insbesondere die der beiden Lokalhelden Marijn und Rinus van Kalmthout. Wie gesagt – die Holländer lieben den Motorsport.

Das BOSS GP Team hatte das große Glück, das erste Mal im Saisonverlauf in Zandvoort das gesamte Wochenende von einem Kamerateam begleitet zu werden. Chris hat aus den Aufnahmen des Wochenendes ein großartige Video zusammengeschnitten, welches zeigt, was BOSS GP bedeutet. Daher – zurücklehnen und einfach genießen:

PS: Die nächste Chance, diese Impressionen hautnah und live und selbst zu erleben gibt es bereits am 10. + 11. Juni 2017 auf dem Circuit Paul Ricard in Frankreich. Wir sehen uns dort!