Qualifying in Zandvoort: Wahnsinnszeiten für die van Kalmthouts
Mai 20, 2017

Was für ein Hammer! Rinus und Marijn van Kalmthout (beide Mansell Motorsport) dominieren das Qualifying beim “Jumbo Race Festival” in Zandvoort vor zehntausenden Zuschauern. Selbst das vorzeitige Ausscheiden aus dem Qualifying konnte Marijn van Kalmthout nicht daran hindern, sich eine hervorragende Startposition für das erste Rennen des Wochenendes am Samstagnachmittag zu sichern. 

Der 16-jährige Rinus van Kalmthout startete schnell und explodierte in Runde 3, gleichzeitig seiner letzten Runde im Qualifying, regelrecht. Mit einer Bestzeit von 1:23.183 min sicherte sich der Newcomer die Pole Position für Saisonrennen 3. Sein Vater, Marijn van Kalmthout, benötigte gar nur zwei Runden auf der Strecke in Zandvoort, um sich Startposition 2 zu schnappen. Nach 1:24.896 min in Runde 2 katapultierte es ihn in Runde 3 von der Strecke, er kehrte für weitere Runden nicht mehr auf selbige zurück. Beide van Kalmthouts starten in der OPEN Class, Rinus mit einem Dallara GP2 Evo, Marijn mit einem Benetton B197 F1.

Die FORMULA Class wurde einmal mehr von Johann Ledermair (Ledermair Motorsport) in seinem Dallara GP2 angeführt. Mit einer Bestrundenzeit von 1:25.085 min startet er von Position 3, gefolgt von Mahaveer Raghunathan (Coloni Motorsport), der in seinem Lola Auto GP auf eine Bestzeit von 1:27.671 min kam. Raghunathan drehte es wenige Minuten vor Ende des Qualifyings ebenfalls von der Strecke. Anschließend wurde diese gar nicht mehr für das BOSS GP Startfeld geöffnet, so dass das Qualifying nicht über die komplette Dauer von 30 Minuten ausgetragen wurde.

 

Marijan van Kalmthout on the track in Zandvoort 2017.

Marijan van Kalmthout auf der Strecke in Zandvoort 2017.

 

Nach einem Crash im zweiten freien Training am Freitagnachmittag legte sich das Top Speed Team von Florian Schnitzenbaumer mächtig ins Zeug, seinen Dallara GP2 bis zum Qualifying wieder einsatzbereit zu bekommen. Der Deutsche arrangierte sich nach gleich mehreren Drehern in den Trainingssessions diesmal mit der Strecke stark und sicherte sich Position 5 für das Rennen am Nachmittag mit einer Bestzeit von 1:28.379 min. Die detaillierte Statistik zum Qualifying gibt es in der weiter unten verlinkten PDF-Datei.

Qualifying results Zandvoort 2017.

Qualifying Ergebnisse Zandvoort 2017.

Insgesamt steht nach dem Qualifying ein spannendes Startfeld für das erste BOSS GP Rennen des Wochenendes beim “Jumbo Race Festival” fest. Bei strahlend blauem Himmel voller Sonne, leichtem Wind und einer begeisterten Zuschauermenge gibt es am ersten Renntag keine Beschwerden über Wetter und Umstände. Die Vorfreude auf Saisonrennen Nummer 3 ist damit enorm. Der Start erfolgt um 15:10 Uhr.

Starting grid first race in Zandvoort 2017, season race no. 3.

Startpositionen für das erste Rennen in in Zandvoort 2017, Saisonrennen Nummer 3.

Verfolgt unsere Liveberichterstattung in Bild und Ton auch unter unserem Instagram-Kanal (bossgp2010) sowie unserem Snapchat-Kanal (bossgp2010).

MORE:

Das zweite freie Training in Zandvoort: bossgp.com/de/zweites-freies-training-ledermair-und-raghunathan-schrauben-das-tempo-hoch

Das erste freie Training in Zandvoort: bossgp.com/de/erstes-freies-training-marijn-van-kalmthout-zeigt-seine-klasse

Ausführliche Statistiken zu Trainings und Qualifying: Trainings- und Qualifying-Ergebnisse in Zandvoort 2017.