Fahrerliste für den Saisonauftakt beim „Hockenheim Historic“ steht fest
April 19, 2017

Der traditionelle Saisonauftakt für BOSS GP in Hockenheim steht vor der Tür – kommendes Wochenende, vom 21. bis 23. April, ist es endlich soweit. Die Starterliste für dieses einzigartige Motorsportevent, welches Fahrer wie Fans gleichermaßen begeistert, steht nun fest und verspricht einen spannenden Auftakt für die neue BOSS GP Saison.

Wie im vergangenen Jahr wird BOSS GP auch in der Saison 2017 mit einer OPEN Class und einer FORMULA Class an den Start gehen. Formel 1 und Champ Cars werden um die Punkte in der OPEN Class kämpfen, während GP2, Superleague Formula, Auto GP and World Series by Renault um die Podiumsplatzierungen in der FORMULA class kämpfen werden.

In Hockenheim werden sechs Fahrer in der OPEN Class starten. Der amtierende Champion, Ingo Gerstl (TOP Speed), führt das Feld mit Fahrern aus Österreich, Deutschland, Holland und den USA an. Wird es auf dem Hockenheimring wieder zu solch engem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Gerstl und Klaas Zwart (Team Ascari) kommen wie beim Saisonauftakt im vergangenen Jahr?
So sieht das Startfeld der OPEN Class in Hockenheim 2017 aus:

Start-Nr. Name Team Nat. Auto
1 Ingo Gerstl TOP Speed AUT Toro Rosso STR1
3 Peter Milavec GP Racing AUT Panoz DP01
7 Phil Stratford Penn Elcom Racing USA Benetton B197
21 Bernd Herndlhofer H&A Racing AUT Arrows A22
26 Wolfgang Jaksch F-Xtreme Racing Team GER Super Aguri SA06
66 Klaas Zwart Team Ascari NED Jaguar R5

 

Elf Fahrer werden in der FORMULA Class antreten. Der amtierende Champion Christopher Brenier wird nicht darunter sein. Trotzdem gibt es ein Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern sowie Newcomern und BOSS GP Rückkehrern aus insgesamt acht verschiedenen Nationen, die um die ersten Podiumsplatzierungen der Saison kämpfen werden.
So sieht das Startfeld der FORMULA Class in Hockenheim 2017 aus:

Start-Nr. Name Team Nat. Auto
111 ‚PETER‘ Easy Formula FRA Dallara
115 Mahaveer Raghunathan Coloni Motorsport IND Lola B05/52
136 Henk de Boer De Boer Manx NED Dallara
222 Veronika Cicha H&A Racing CZE Dallara
321 Andreas Fiedler Fiedler Racing GER Dallara
323 Armando Mangini MM International Motorsport ITA Dallara
444 Johann Ledermair Ledermair Motorsport AUT Dallara
505 Walter Steding Inter Europol Competition GER Dallara
555 Christian Eicke Speed Center SUI Dallara
888 Florian Schnitzenbaumer TOP Speed GER Dallara
999 Salvatore De Plano MM International Motorsport ITA Dallara

Tausende Motorsportliebhaber reisen an diesem Wochenende nach Hockenheim, um zahlreiche Rennen auf dem legendären Hockenheimring in Deutschland zu erleben. BOSS GP wird Teil eines ganz besonderen Motorsporterlebnisses auf der Strecke in der Nähe von Heidelberg sein, wenn hunderte von Rennwagen die Motorsportfans begeistern.

Das „Hockenheim Historic“ findet in Erinnerung an den schottischen Doppel-Formel 1 Weltmeister Jim Clark (1963, 1965) statt, der auf dem Hockenheimring 1968 bei einem Rennunfall ums Leben kam. Clark wurde im Jahr 2009 von der „Times“ an die Spitze der “Greatest-ever-Formula-One-drivers”-Liste („Die-besten-Formel-1-Fahrer-aller-Zeiten“) gesetzt.

BOSS GP wird 2017 seine Meisterschaftsrennen auf sieben verschiedenen Rennstrecken austragen und insgesamt 14 Rennen absolvieren. Nach Hockenheim ist die nächste Station Zandvoort im Mai (20./21.05.), wo BOSS GP Teil des Rennfestivals von Max Verstappen sein wird. Die anderen Rennstrecken sind in dieser Saison Paul Picard (FRA), Zolder (BEL), Assen (NED), Brno (CZE) and Imola (ITA).

 

 

Podium ceremony Hockenheim 2016.

Podiumzeremonie in Hockenheim in der Saison 2016.

Fahrer und Teams können den Auftakt in die neue Saison kaum noch erwarten und brennen darauf, endlich wieder das Gaspedal durchzutreten und in eine aufregende Saison voller „Speed, Noise and Power“ durchzustarten.

Zur Einstimmung – die Statistiken der vergangenen Rennsaisons gibt es hier im Überblick: bossgp.com/de/archiv

Alle Informationen zu den BOSS GP Rennen in Hockenheim beim “Hockenheim Historic” 2016 gibt es hier: bossgp.com/de/race/hockenheim-historic

Alle Informationen zum “Hockenheim Historic” gibt es auf dieser Website: www.hockenheim-historic.de.